imageWenn man Artikel aus dem Jahr 1950 oder früher sucht, ist man hier an der richtigen Adresse.

Gegenstände nach 1950 werden weder angekauft noch verkauft. Der Laden ist so ausgerichtet, dass es Waren in allen Preisklassen gibt, denn Gisela Daniel möchte Schüler, Studenten, Rentner genauso ansprechen wie Liebhaber.

Es freut sie daher besonders, dass in Fürth viele ältere Wohnungen renoviert werden, und  „was gibt es Schöneres, als die neu renovierte Jugendstilwohnung mit einem wunderbaren Lüster aus dieser Zeit auszustatten“, so die Sammlerin.

Mit viel Liebe zum Detail wurde der Laden zu einer wahren Schatzgrube entwickelt. Viele treue Stammkunden beweisen dies. Neben Möbeln und Kleinmöbeln gibt es jede Menge Haushaltwaren angefangen von Gläsern und Karaffen bis hin zu frisch gestärkten Schürzen.

Natürlich auch Schallplatten, Einrichtungsgegenstände für Puppenstuben, Nähkästchen, Schatullen, Tischwäsche, Bilderrahmen, Aquarelle, Hutschachteln, Hüte, Schmuck und Mode-schmuck.

Frau Daniel bietet den Service kostenloser Hausbesuche bei Wohnungsauflösungen und eine Beurteilung antiker Waren, die sie dann zum fairen Preis erwirbt.

(ekf-fuerth.de)